Eigenverbrauch von Solarstrom

 

Unter Eigenverbrauch versteht man nur den Teil des Solarstroms, der tatsächlich sofort im Haus verbraucht wird und dies somit nicht verlässt: Es kommt darauf an, dass der Strom gleichzeitig erzeugt und im Haus bzw. in der unmittelbaren Umgebung verbraucht oder gespeichert wird. Dies ist durch eine Messung nachzuweisen. Hierzu wird ein Zähler benötigt, der sowohl den Strombezug als auch die Einspeisemenge misst. Die Differenz mit dem Solarstromzähler ergibt den Eigenverbrauch. Bei Anlagengrößen kleiner 10 kWp wird kein separater Solartstromzähler benötigt.

Es handelt sich nicht mehr um Eigenverbrauch, wenn der Strom ins öffentliche Netz gelangt.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Harald Lang die solarfirma